Quakenbrück

[8] Börge rationiert oder satt füttern?

Um übermäßige Verfettungen von Kastraten zu vermeiden, gibt es in der Praxis noch die Empfehlung, die Tiere in der Endmast rationiert zu füttern. Die alte Empfehlung von etwa 34 MJ ME pro Tag ab etwa 80 kg Lebendgewicht bis zum Ende der Mast dürfte vielen noch bekannt sein.

Doch gilt diese Empfehlung bei der heutigen Genetik immer noch? Ab welchem Lebendgewicht und in welchem Umfang sollte die Rationierung erfolgen? Antworten hierauf gibt ein Fütterungsversuch der LWK Niedersachsen.

In der Leistungsprüfungsanstalt Quakenbrück wurden 79 Kastraten (db77 x BHZP Viktoria) eingestallt und in Einzelbuchten gehalten. Die Tiere wurden nach Gewicht gleichmäßig auf die beiden Varianten ad libitum (39 Tiere) und rationiert (40...

Ähnliche Artikel

Babymilchpulver rationiert

vor von Stöcker, Christine

[2] N-/P-reduziert füttern mit Probiotikum?

vor von SUS, Andrea Meyer, Elisabeth Grosse Beilage, Jan Fledderus, Meyer, Reinhard Schulte-Sutrum, Trude Starvik

[7] Brauchen Kastraten mehr Aminosäuren?

vor von Prof. Westendarp, Dr. Heinrich Niggemeyer , ßßß, Preißinger, Andrea Meyer, Ludger Bütfering, Manfred Weber, ni