Gießen

[8] Langschwänze: Mehr Verluste

Das Kupieren der Ferkelschwänze steht in der gesellschaftlichen Kritik. Aber Langschwanzferkel können erheblichem Leid ausgesetzt sein. Durch den Verlust eines Schwanzteiles treten weitere Folgen auf, die zu berücksichtigen sind.

In einer Untersuchung an der Universität Gießen wurde im wöchentlichen Abstand das Vorkommen von Schwanzbeißen bei insgesamt etwa 2700 Ferkeln erfasst. Dabei wurden sämtliche Abgänge, Behandlungen sowie die Gewichtsentwicklung der Ferkel registriert.

Hier die wichtigsten Ergebnisse:

  • Am Ende der Aufzucht hatten 46,7% der 1376 Langschwanzferkel einen Teil- und 1,9% sogar einen...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen.

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unseren exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.