Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Stromkosten genau im Blick haben (Video)

Schweinehalter Jürgen Langreder weiß durch die Einsparzähler genau, wer seine größten Stromfresser im Stall sind.

Die Margen in der Schweinehaltung werden immer enger. Wer da bestehen will, muss seine Produktionskosten im Griff haben und stetig versuchen, diese durch mehr Effizienz zu senken. Ein Ansatz dafür ist beispielsweise der Stromverbrauch. Lüfter, Fütterung und Licht – manche Einrichtungssysteme im Stall laufen im 24-Stunden-Betrieb.

Um branchenübergreifend den Stromverbrauch zu senken, fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aktuell verschiedene Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz. Darunter auch den Einbau von Einsparzählern in Ställen. Schweinehalter Jürgen Langreder aus Neustadt am Rübenberge nimmt seit April dieses Jahres an einem Einsparzählerprogramm und schildert seine Erfahrungen.