Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

„Welfare“ treibt die Kosten Digital Plus

Bei den Produktionskosten für Schweinefleisch liegt Großbritannien seit Jahren konstant über dem EU-Durchschnitt. Ein Grund dafür sind die höheren Kosten für die Haltung in Welfare-Systemen, was laut BPEX rund 7 Cent je kg SG ausmacht. Auch

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für SUS Abonnenten

Ich kenne meine Anmeldedaten

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Bei den Produktionskosten für Schweinefleisch liegt Großbritannien seit Jahren konstant über dem EU-Durchschnitt. Ein Grund dafür sind die höheren Kosten für die Haltung in Welfare-Systemen, was laut BPEX rund 7 Cent je kg SG ausmacht. Auch bei den biologischen Leistungen hinken die englischen Schweinehalter hinterher. Mit 21,6 Ferkeln je Sau und Jahr setzen sie 1,7 Ferkel weniger ab als der EU-Schnitt. Ein Grund könnte die verbreitete Outdoor-Haltung sein. Outdoor-Betriebe sind im Schnitt größer und füttern günstiger, verzeichnen aber rund ein leb. geb. Ferkel weniger je Wurf als die Sauen in Stallhaltung.