Partner von

Belgien: Supermärkte stellen Verkauf von Kastraten-Fleisch ein

Fleischtheke
Verschiedene Handelsketten wollen in Zukunft ausschließlich Fleisch von unkastrierten Schweinen anbieten.

Die belgische Supermarktkette Delhaize will ab Juni 2013 aus Tierschutzgründen auf die Vermarktung von Fleisch kastrierter Eber verzichten. Wie der Internet-Informationsdienst Vilt den börsennotierten Konzern zitierte, sollen die Lieferanten zur Vermeidung von Ebergeruch andere Maßnahmen als die Kastration ergreifen, damit die Tiere nicht leiden. Die Wahl alternativer Methoden wolle das Unternehmen den Ferkelerzeugern überlassen. Andere große belgische Lebensmitteleinzelhandelsketten wie Lidl, Colruyt und Okay bieten bereits seit Längerem nur noch Eberfleisch an. (AgE)

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Lesetipp

stallkonzept

Gruppensäugen: Der Betrieb Völker aus Rheda-Wiedenbrück hat ein Abteil für das Gruppensäugen umgebaut. Die ersten Erfahrungen sind positiv.

Weitere Infos und Bilder aus dem Abteil
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote