Partner von

Russen bauen Fleischerzeugung weiter aus

Russland
Russland schraubt seine Schweinefleischerzeugung weiter nach oben. Bild: Archiv

Die Länder Russland und Weißrussland haben in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres ihre Schweinebestände spürbar ausgedehnt. Nach Zahlen der jeweiligen Nationalen Statistikämter wurden dort die Bestände um 3,6 % auf 24,1 Mio. Tiere bzw. 2,2 % auf 2,9 Mio. Tiere aufgestockt. Russland, vor dem Wirtschaftsembargo 2014 einer der größten Schweinefleisch-Importeure der Welt, baute damit seine Schweinefleischerzeugung von Januar bis September dieses Jahres um 4,5 % auf fast 3,2 Mio. t Lebendgewicht (LG) aus.

Schlagworte

Wirtschaftsembargo, Statistikämter, Quartalen, Schweinefleischerzeugung, 24, 1, Russen, Fleischerzeugung, Importeure, Weißrussland

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Do-it-yourself-Tipp

stallkonzept

Treibebrett flexibel im Gang festklemmen: Heiner Wenning aus Ahaus hat ein flexibel festklemmbares Treibebrett gebaut. Das Besondere ist das Spannsystem mit Zahnstange und Hebel.

Weitere Infos zum Tipp
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote