Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

BRS-Fachtagung am 24.4. in Bamberg

Der Wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat in einem Gutachten im Mai 2015 die Wege zu einer gesellschaftlich akzeptierten Nutztierhaltung skizziert. Das ist fast vier Jahre her. Zeit, um zu zeigen, was umgesetzt wurde und was nicht.

Die Gutachter haben Leitlinien und Empfehlungen als Entscheidungsgrundlage für die Politik und die Branche formuliert, um die gesellschaftlichen Anforderungen an die Nutztierhaltung und die Realität der landwirtschaftlichen Produktion in Einklang zu bringen. Dabei wurden auch zahlreiche Zielkonflikte formuliert.

Der Bundesverband Rind und Schwein e. V. möchte mit der Fachtagung am 24. April 2019 in Bamberg zeigen, wohin die Nutztierhaltung sich entwickelt und welche Anforderungen an sie gestellt werden. Dazu werden zunächst die aktuellen Entwicklungen in der Rinder- und Schweinehaltung und die Umsetzung in landwirtschaftlichen Betrieben gezeigt. Entlang der Kette werden dann die Anforderungen an die Tierhalter aus Sicht der Lebensmittelverarbeitung formuliert. Zum Abschluss wird anhand des Themas Stall der Zukunft eine Zukunftsprognose gewagt."

Zur Fachtagung werden rd. 200 Teilnehmer erwartet. Eine kostenlose Teilnahme ist nach Voranmeldung möglich. Im Anschluss an die Fachtagung findet am 25. April 2019 die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Rind und Schwein e.V. statt.

Einladungsflyer mit Anreiseskizze