Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

DK: Staatliches Tierwohllabel kurz vor Einführung

Dänemark wird im Mai das staatliche Tierwohllabel zunächst für Schweinefleisch einführen. Unter anderem soll den Tieren mehr Platz und Stroh angeboten werden. Foto: Heil

In Dänemark steht das im vergangenen Herbst angekündigte neue staatliche Tierwohlsiegel vor dem Start. Wie der Dachverband der dänischen Agrar- und Ernährungswirtschaft (L&F) mitteilte, wird das vom dänischen Staat, dem Lebensmitteleinzelhandel und dem Dachverband entwickelte Tierwohlsiegel „Bedre Dyrevelfærd” (Besseres Tierwohl) im Mai zunächst für Schweinefleisch eingeführt. Eine einfache und klare Kennzeichnung soll den Konsumenten mehr Transparenz liefern und den Tierschutz in dänischen Schweineställen verbessern.

Über die Anforderungen an die Haltung gibt dabei die Anzahl aufgedruckter Herzen auf dem Logo Auskunft. Um die Voraussetzungen für die erste Stufe, also ein Herz, zu erfüllen, müssen die Bauern die Sauen freilaufend halten, auf das Kupieren von Schwänzen verzichten, den Tieren mehr Platz und Stroh zur Verfügung stellen sowie Transportzeiten von maximal acht Stunden einhalten. Für zwei und drei Herzen werden darüber hinausgehend jeweils noch mehr Platz pro Tier und zusätzliche Strohgaben verlangt. Nach Angaben des Kopenhagener Agrarressorts liegen bereits die Voraussetzungen für die erste Stufe des Siegels deutlich über den dänischen und europäischen Tierschutzstandards. AgE