Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Italien: Illegales Fleisch aus China entdeckt

In Italien hat die Polizei mehrere Tonnen womöglich ASP-verseuchtes Schweinefleisch beschlagnahmt.

Die Containerware wurde über Rotterdam eingeführt.

Bereits seit geraumer Zeit verfolgt die italienische Polizei die Warenströme aus dem Reich der Mitte. Dabei geriet zuletzt offenbar ein Lebensmittelgroßhändler in das Visier der Ermittler.

Jetzt wurde in einem Container insgesamt fast 10 t Schweinefleisch aus China sichergestellt, teilten Beamte in der norditalienischen Stad Padua mit. Das Fleisch sei über den Hafen von Rotterdam nach Europa eingeführt worden und für den Verzehr in Chinarestaurants bestimmt gewesen.

China ist eher Importeur von Schweinefleisch aus Europa als umgekehrt. Wegen der ASP gibt es derzeit einen Einfuhrstopp. Ob das Fleisch wirklich verseucht war, wird nicht geklärt. Es wurden keine Proben gezogen und auf den Erreger der ASP hin untersucht.