Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Leichter Bestandsabbau in Kanada

Die kanadischen Betriebe haben zuletzt spürbar weniger Mastschweine gehalten.

Während der Schweinebestand in den USA im Sommer 2018 neue Höchststände erreicht hat, stockten die kanadischen Farmer ihre Herde zuletzt leicht ab. Nach Angaben des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) wurden in Kanada zum 1. Juli 2018 insgesamt 14,19 Mio. Schweine gehalten; das waren rund 55 000 Tiere oder 0,4 % weniger als zwölf Monate zuvor. Ursache für den Rückgang war die im Vorjahresvergleich geringere Zahl an Mastschweinen ab 54 kg, die um 163 000 Stück oder 3,1 % kleiner ausfiel. Der Bestand an Ferkeln und Läufern wuchs dagegen um 105 000 Tiere oder 1,4 %. Zudem waren auch mehr Zuchtsauen eingestallt; der Zuwachs war mit 0,3 % auf etwas mehr als 1,26 Mio. Muttertiere aber nur schwach.

Zusammen mit den expandierenden Nutztierbeständen der Berufskollegen in den USA sind die Herden dagegen deutlich gewachsen. So wurden in beiden Ländern im Sommer 2018 insgesamt 87,64 Mio. Schweine gehalten; das entsprach einem Plus von 2,39 Mio. Tieren oder 2,8 %. Fast ebenso stark nahm dabei die für die weitere Produktionsentwicklung wichtige Zahl der Sauen mit 2,4 % auf 7,42 Mio. Stück zu. AgE