Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Neue Führungsstrukturen bei Tönnies

Der Fleischkonzern Tönnies hat eine neue Führungsspitze. Bild: Archiv

Deutschlands größter Schlachtkonzern Tönnies hat seine Unternehmensführung neu strukturiert. Clemens Tönnies (61) und Robert Tönnies (39) stehen der Gesellschaft ab sofort gleichberechtigt vor. Maximilian Tönnies (27), Sohn von Clemens Tönnies, wird am 1.1.2018 in die Gesellschaft eintreten.
Ebenfalls zu Jahresbeginn wird die zur Mühlen-Gruppe in die Tönnies Gruppe eingebracht. Die Besetzung der neu geschaffenen Positionen in der Holdinggeschäftsführung und dem Beirat wurde auch bekannt gegeben.Die Geschäftsführung der Tönnies Holding besteht rückwirkend zum 1. November 2017 aus vier Personen. Den Vorsitz der Geschäftsführung nehmen gleichberechtigt Clemens Tönnies und, auf Vorschlag von Robert Tönnies, Andres Ruff (56) wahr. Ruff war mehrere Jahre Geschäftsführer der Molkerei Alois Müller und ist daher kein Unbekannter in der Lebensmittelbranche. Daneben werden Reinhard Quante (54) und, wie bisher, Daniel Nottbrock Teil der Geschäftsführung sein.