Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

EU-Tierschutzplattform gefordert

Mehrere Mitgliedsstaaten, darunter auch Deutschland, fordern eine Vereinheitlichung der Tierschutzstandards.

Ein wichtiges Thema beim Treffen des Agrarrats am heutigen Dienstag ist aus deutscher Sicht der Aufbau einer schon seit längerem geplanten Tierschutzplattform. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und seine Amtskollegen aus den Niederlanden, Dänemark und Schweden wollen mit einer solchen Einrichtung nach dem Vorbild der EU-Plattform für Ernährung, Bewegung und Gesundheit eine europaweit einheitliche Umsetzung der geltenden Tierschutzstandards erreichen und ein Forum für die Anwendung bester Praktiken schaffen. Die EU-Kommission solle der Einrichtung dieser - nach Eurobarometer-Umfrageergebnissen - auch von den Bürgern gewünschten Plattform zustimmen und bei ihrer Etablierung mitmachen, erklärte ein EU-Diplomat.

Diskutiert wird auf dem aktuellen Agrarrat auch die Frage, welchen Beitrag die Landwirtschaft nach den Pariser Klimabeschlüssen zukünftig beim Thema Klimaschutz leisten muss. Aus deutscher Sicht spannend dürfte die Novellierung der Richtlinie zu nationalen Emissionshöchstmengen für bestimmte Luftschadstoffe (NEC-Richtlinie) sein. Hier wird von deutscher Seite eine klare Schlechterstellung der hiesigen Landwirtschaft befürchtet.