Lingen

[8] Roggenbetonte Rationen punkteten

Roggenreiches Futter in der Mast soll bei vergleichbaren Leistungen die Salmonellenbelastung senken können. Sechs Mäster im Emsland und der Grafschaft Bentheim testeten diesen Ansatz. Folgende Anforderungen mussten erfüllt sein: In der Vormast 10 bis 20% Roggen sowie 20% Gerste, in der Mittelmast ab 60 kg LG 25% Roggen und 25% Gerste und in der Endmast ab ca. 90 kg LG 40% Roggen und 25% Gerste.

Parallel zu den Roggen-betonten Mischungen mästeten die Landwirte mit normaler Betriebsmischung ohne Roggen. Der Versuch wurde im Rahmen des 6R-Konzepts gefördert. Die Betreuung der Betriebe übernahm die BST...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen.

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unseren exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.