Digitalvorträge für Ferkelerzeuger und Mäster

Zu den Themen der Veranstaltung zählen die ASP, die neue Haltungs-VO und Außenklimaställe.

Die gemeinsamen Vortragsveranstaltungen der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und der GFS-Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung finden vom 16. bis zum 19. Februar digital statt. Zu den Themenschwerpunkten gehörten die Afrikanische Schweinepest (ASP) sowie das veränderte Marktgeschehen durch die Corona-Krise, berichtete die Landwirtschaftskammer vergangene Woche in einem Hinweis auf die Veranstaltung. Die Experten würden aber auch die Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen in der neuen Tierschutznutztierhaltungsverordnung diskutieren. Das Netzwerk „Fokus Tierwohl“ ergänze die Veranstaltungsreihe mit dem Thema „Außenklimaställe - ein Stallsystem der Zukunft?“. Die Berichte von mehreren Landwirten rundeten die Tagungen ab.

Die Vorträge sind der Kammer zufolge kostenlos und richten sich an Ferkelerzeuger und Mäster. Das Programm kann hier aufgerufen werden. Die Anmeldung ist bis zum 15. Februar möglich, per E-Mail an info@gfs-topgenetik.de. Sie erhalten vor der Veranstaltung per Mail eine Einladung zur Videokonferenz, die einen Link und ein Passwort enthält. Oder Sie finden die Zugangsdaten unter www.gfs-topgenetik.de