Preismelder

Die VEZG-Notierung bestätigt weiterhin (28.10.) ihr Niveau von 1,27 €/Idx. Der Fleischmarkt zeigt sich zwar aufnahmefähig und im europäischen Binnenmarkt können die deutschen Exporteure dank der niedrigen Preise durchaus Ware losschlagen. Weil aber der Schweinestau durch die begrenzten Schlachtkapazitäten stetig zunimmt, ist aktuell keine Besserung in Sicht.