Profil von Alfons Deter

deter@topagrar.com
Beruflicher Werdegang:
Landw. Betrieb im südl. Münsterland, Jäger
Studium der Agrarwissenschaften an der Universität Kassel, Agrarmanagement
Praktika auf Betrieben in Deutschland und Australien sowie bei der Bezirksregierung
seit 2005 bei top agrar
Schwerpunkt bei top agrar
Onlinenews

Redakteur top agrar Online; Dipl.-Ing agrar

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Alle Artikel von Alfons Deter

Sinkende Schlachtzahlen und ein schrumpfender Fleischkonsum machen die Neustrukturierung notwendig.

Das Schlachtunternehmen will zukünftig auf künstliche Intelligenz setzen, um die Tierschutzvorgaben auf den Schlachthöfen zu überwachen.

Eine neue Machbarkeitsstudie zeigt auf, wie neue Schlachtkapazitäten geschaffen werden könnten.

Für jede in den Sperrzonen erlegte Bache erhält der Jäger 80 €.

Die globale Schweineproduktion soll im laufenden Jahr nur noch um 1 % wachsen.

Für Jan-Hendrik Hohls ist der Langschwanz einer der wichtigsten Indikatoren für die Gesundheit seiner 320 Sauen und 2.500 Mastschweine.

Schweinehalter in Niedersachsen müssen sich ab kommendem Jahr vermehrt auf Kontrollen durch die Veterinärämter einstellen.

Insbesondere wegen der schwachen Exportgeschäfte geraten die US-Märkte unter Druck.

75 % der Bürger meinen, dass kleine Höfe nachhaltiger wirtschaften als große. Auch den Tieren würde es dort besser gehen, so die Überzeugung. Das liegt an dem schwer greifbaren Thema.

Schweinehalter müssen den Einsatz von Antibiotika ab 2023 auch der EU mitteilen.

Für die Deutschen sind Grillfleisch, der Braten oder die Currywurst Teil ihrer Esskultur. Das zeigt eine neue Umfrage mit überwältigender Deutlichkeit.

Die ITW sollte zusammen mit den Branchenvertretern Verbesserungen umsetzen und die Lücken im System bezüglich der Mengen und der Vertragsgestaltung schließen, meint die VzF.