Markt

Die Einfuhrausgaben sind sogar um fast 64 % gesunken.

Das verschobene Gesetz hätte für Fleischalternativen spezifische Begriffe aus der Metzgerei und der Fleischverarbeitung verboten.

Die Agrarverbände äußern teils scharfe Kritik an Özdemirs Entwurf für eine Haltungskennzeichnung.

Geht den Schlachthöfen das Gas aus, strauchelt die ganze Schweineproduktion.

Zukünftig treten die RVV, die EGO und die EGF gemeinsam im Viehgeschäft auf.

Der Schlachthof Manten im Rheinland könnte bald Schweine aus den ASP-Zonen im Emsland aufnehmen.

Der Tierwohlbonus liegt bei 3,57 € je Ferkel.

Die Verbände wollen mit der Arbeit in der ZKL klare Erwartungen verknüpfen.

Die LWK will schnell geklärt haben, wo die Schweine aus den Restriktionsgebieten geschlachtet werden können.

Einige Schlachtbetriebe wollen für freie Schweine deutlich unter Notierung zahlen.