Markt

Aus der Schlachtbranche kommen positive Signale zur Impfung gegen Ebergeruch.

Die Privathaushalte haben im ersten Quartal insbesondere lange haltbare Verarbeitungsware nachgefragt.

Ab 23. Juli werden die Grenzen für Übergewichte bei der Muskelfleisch-Maske an den drei Standorten Rheda, Sögel und Weißenfels um 7 kg angehoben.

Laumann appellierte an die Schlachthofbetreiber: "Stellt euch der Verantwortung!"

Die Uni Kiel will über eine Online-Umfrage herausfinden, ob auch hierzulande ein staatliches Ausstiegsprogramm Akzeptanz finden würde.

QS sieht keine Möglichkeit für in- und ausländische Ferkel genau die gleichen Vorgaben, z. B. bezüglich der Kastration, durchzusetzen.

Unter Aufsicht der Behörden startet Tönnies einen Testlauf in der Zerlegung. Die Schlachtung musste vorrübergend gestoppt werden.

Die Goldschmaus-Gruppe will ihre Vertragslandwirte beim Ausstieg aus der betäubungslosen Kastration unterstützen und hat dafür 200 Narkosegeräte geordert

Nachdem das Hygienkonzept überarbeitet wurde, darf Tönnies in Rheda die Schlachtung und Zerlegung in Teilbereichen wieder hochfahren.

Im Abwärtssog des Schlachtschweinemarktes müssen auch die Ferkelerzeuger herbe Einbußen hinnehmen.