Profil von Michael Werning

Tel.: 02501 801-6130
E-Mail: Michael.Werning@susonline.de
Michael Werning ist Redakteur bei der Schweinezucht und Schweinemast (SUS).
Ausbildungsweg:
- Ausbildung zum Landwirt auf zwei Betrieben mit Sauenhaltung und Mast
- Zivildienst beim Landwirtschaftlichen Betriebshilfsdienst Schwerpunkt Schweinebetriebe
- Agrarwissenschaftliches Studium an der Fachhochschule Osnabrück (inklusive Praktikum in der top agrar Redaktion/Ressort Schwein)
- Mitarbeiter in einem Bundesprojekt in China (Arbeitsschwerpunkt unter anderem Schulung chinesischer Führungskräfte von Schweinebetrieben)
- August 2015 Volontariat bei der SUS
- Beteiligt am elterlichen Betrieb mit Schweinemast, Legehennen und Ackerbau in Rheine, Kreis Steinfurt

Redakteur SUS

Schreiben Sie Michael Werning eine Nachricht

Alle Artikel von Michael Werning

Das brasilianische Unternehmen JBS übernimmt in Australien Produktionskapazitäten mit mehr als zwei Dutzend großen Schweineanlagen.

Weil die eigenen Produktion schwer unter der ASP leidet, musste das Land große Mengen importieren.

Eine Einigung bis Ende Juni wird aber nicht ausgeschlossen.

Der Schweinepreis ist seit Jahresbeginn um fast 60 % gesunken.

Die Politik will die Brandschutzgesetze für Ställe verschärfen.

Der Branchenverband sieht in den jüngsten Hauspreisen taktisches Kalkül der großen Schlachter.

In Fleischunternehmen wird zukünftig nach einem flächendeckenden Tarifvertrag mit steigenden Mindestlohn bezahlt.

SUS-Webinar

Wachstum und Tierwohl kombiniert

vor von Michael Werning

Ein junger Schweinehalter berichtet im SUS-Webinar über sein Stallbauprojekt.

Ferkelerzeuger der Böseler Goldschmaus kastrieren jetzt unter Isoflurannarkose. Der Vorteil: Die Ferkel sind zügig am Gesäuge.

Die ISN bezeichnet die Hauspreise der Schlachter als Unding.