Gesundheit

Im Landkreis Görlitz nehmen die Fälle von Afrikanischer Schweinepest (ASP) zu. Es sollen mehr Wildschweine geschossen werden.

Der Druck aus Polen lässt nicht nach. Es fehlt die weiße Zone an der Grenze.

ASP-Funde in Großanlagen zwangen Russland im vergangenen Winter zu umfangreichen Keulungen.

Seit November 2020 wird in Nordböhmen Jagd auf Wildschweine gemacht - im Kampf gegen das ASP-Virus.

Durch den Einsatz nicht zugelassener Impfstoffe können neue Virusmutationen entstehen.

Allein in den Werken im Bundesstaat Arkansas konnten sich 24.000 Mitarbeiter von Tyson Food gegen Corona impfen lassen.

Insbesondere auf der Höhe von Brandenburg werden auf polnischer Seite viele infizierte Wildschweine gemeldet.

Die Behörden müssen bei der Pestbekämpfung viel strukturierter und zielgerichteter vorgehen, meinen Landwirte, Tierärzte und Jäger aus Brandenburg.

Nach weiteren Ausbrüchen der Afrikanischen Schweinepest in Ostsachsen wird die Gefahrenzone stark ausgedehnt.

Für die neue Weiße Zone wurden rund 138 km Zaun verbaut.