Partner von
Gegen Circo wird zur Zeit meist ab der zweiten Lebenswoche geimpft.
Tierärzte beraten Schweinehalter bei der Auswahl eines für ihren Betrieb passenden Impfprogramms. Um einen Überblick über die aktuell in der Praxis angewandten Strategien zu gewinnen, wurden die im Weiterlesen: Umfrage: Welche Impfungen in der Praxis? …
Mit der SUS-Stallklima-Karte haben Sie stets alle Lüftungsdaten parat
Wissen Sie, ihr Lehrling oder ihr Mitarbeiter, welche Werte im Klimacomputer für die Winterlüftung einzugeben sind? Nein. Seien Sie beruhigt, rund 90 % der Schweinehalter stehen vor dem gleichen Weiterlesen: Neue Stallklima-Check-Karte von SUS …
09.12.2009
Die Ferkel trinken 30 bis 40 Sekunden lang und wenden sich dann wieder ab.
Wenn die Sau zum Säugen lockt, sollte absolute Ruhe im Abferkelabteil herrschen. Denn die Vorbereitung und der eigentliche Saugakt sind ein feinsinniges Zusammenspiel zwischen der Sau und ihren Ferkeln. Dieser Prozess darf auf keinen Fall gestört werden. Die Sau gibt zunächst ein schnelles, Weiterlesen: Videos vom Saugakt …
Auf dem Thüringer Schweinetag 2009 stellten Experten wichtige Themen zur Schweineproduktion vor. Das von der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft (TLL), dem Mitteldeutschen Schweinezuchtverband Weiterlesen: Tagungsband Thüringer Schweinetag …
Ferkel brauchen viel Wärme
Neugeborene Ferkel brauchen in den ersten Lebenswochen viel Wärme. Die Industrie bietet in diesem Zusammenhang verschiedene Ferkelnestheizungen an. Ganz neu auf dem Markt sind Ferkelnestheizungen mit Weiterlesen: Neue Heizsysteme für Ferkelnester …
Marcus Arden, Redaktion SUS
Die Interessen von Schweinehaltern und Verbrauchern treffen immer öfter aufeinander. Während Landwirte durch den zunehmenden wirtschaftlichen Druck gezwungen sind, ihre Bestände zu erweitern, laufen Teile der Bevölkerung Sturm gegen große Stallbauvorhaben. Große Schweineställe belasten die Umwelt, Weiterlesen: Größere Ställe zu bauen ist nichts Verbotenes …
Theoretisch können Schmerzmittel und Eisen in einer Spritze kombiniert werden.
In der Praxis wird die erste Eisengabe oft mit der Kastration kombiniert. Seit 1. April 2009 setzen QS-Betriebe Schmerzmittel vor der Kastration ein. In einem Versuch haben Wissenschaftler der Uni Weiterlesen: Schmerzmittel mit Eisen mischen? …
Udo Klaproth
Die Ammerländer Edelporc GmbH, Westerstede, hat ein umfangreiches Hygienekonzept fest in die Betriebsabläufe integriert. Dazu gehören eine lückenlose Abschirmung der 1450er-Sauenanlage, eine sechswöchige Quarantäne für die Jungsauen sowie strenge Regeln für die innerbetriebliche Hygiene. Das Ziel, Weiterlesen: Top Hygiene macht sich bezahlt …
Die Rasse Duroc ist bekannt für hohe Fettgehalte im Fleisch.
Es ist bekannt, dass Fleisch mit einem höheren intramuskulären Fettanteil (IMF) einen besseren Geschmack aufweist. Die Universität von Iowa hat untersucht, wie effizient es ist, mit Hilfe von Weiterlesen: Fettgehalt im Fleisch züchterisch verbessert …
Die Futteraufnahme unterschied sich zwischen Sauen und Ebern nicht.
Kann die Ebermast ökonomisch mit der Mast weiblicher Tiere gleichziehen? Die FH Osnabrück hat 96 unkastrierte männliche und 48 weibliche Ferkel gleicher Herkunft geschlechtergetrennt zur Mast Weiterlesen: Mast: Sauen unterm Strich besser als Eber …

Bleiben Sie auf dem Laufenden

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Do-it-yourself-Tipp

stallkonzept

Halterung für Farbstifte Aus Resten eines KG-Rohres hat Thomas Fink aus Oberhaid eine Halterung für Farbstifte und -sprays gebaut. Du hast auch einen cleveren Tipp auf Lager? Dann schicke ein Foto an SUS. Wir freuen uns!

Weiterer Do-it-yourself-Tipp
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote