Partner von
In Ungarn sind vier weitere Wildschweine tot geborgen worden, die sich mit der Afrikanischen Schweinepest (ASP) infiziert haben. Dies berichtet die Interessengemeinschaft der Schweinehalter (ISN) auf ihrer Internetseite. So wurden drei Wildschweinkadaver am 27. April in der Nähe zur Stadt Gyöngyös Weiterlesen: Ungarn: ASP breitet sich aus …
Nachdem Anfang April auf einem Betrieb bei Gelchsheim 2.000 tote Schweine gefunden wurden, wird nach Informationen des Bayerischen Rundfunks (BR) das Landratsamt Würzburg nun selbst die Beseitigung der Tierkadaver übernehmen. Wie es weiter heißt, haben die Betreiber der Mastanlage über ihren Anwalt Weiterlesen: Behörde organisiert Kadaverbeseitigung in Gelchsheim …
Tierwohl
Nachdem die Initiative Tierwohl (ITW) erfolgreich in ihre zweite Programmphase gestartet ist, können sich jetzt in einer zusätzlichen Ausschreibungsphase weitere Schweinehalter für eine Teilnahme bewerben. Bis zum 6. Juli 2018 müssen sich die Betriebe dafür über einen Bündler registrieren lassen. Weiterlesen: ITW: 10 Mio. € für weitere Teilnehmer …
Die deutsche Ferkelerzeugung steht momentan vor zahlreichen Herausforderungen. Um die Betriebe weiter rechtskonform bewirtschaften zu können, müssen in Kürze erhebliche Investitionen durchgeführt werden. Der Handlungsdruck resultiert u.a. aus den Änderungen des Tierschutzgesetzes und den Weiterlesen: LNS fordert Bestandsschutz im Abferkelbereich …
AMK
Die Schweinehalter hatten große Hoffnungen in die Agrarminister-Konferenz (AMK) gesetzt, die bis Ende letzter Woche im westfälischen Münster stattfand. Doch insbesondere für die existenzbedrohenden Fragen in der Ferkelerzeugung brachte die AMK wenig Greifbares: Kastenstände: Zwar fordern die Weiterlesen: AMK Münster: Hängepartie geht weiter …
Schwein
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner will den von ihrem Vorgänger Christian Schmidt erarbeiteten Gesetzesentwurf für ein freiwilliges Tierwohllabel zügig auf den Weg bringen. Ein einheitliches staatliches Label schaffe Transparenz für Verbraucher, sodass diese auch durch ihr Weiterlesen: Kontroverse Diskussionen zur Haltungskennzeichnung …
TH
Der niederländische Schlachtkonzern bringt erstmals ein Fleischprodukt unter eigenen Namen auf dem Markt. Das „Tomahawk“ ist ein gebrauchsfertiges Grillfleisch mit Knochen, das aus dem Rücken des Schweins stammt. Die neuen Produkte sollen leicht zuzubereiten sein und richten sich insbesondere an Weiterlesen: Vion startet eigenes Grillfleisch-Produkt …
Schinken
Dem deutschen Schlachtschweinemarkt mangelt es zum Monatsbeginn an positiven Impulsen. Während der Lebendmarkt als ausgeglichen beschrieben wird, ist der Fleischmarkt aktuell reichlich versorgt und im Teilstückverkauf müssen des Öfteren moderate Preisabschläge hingenommen werden. Lediglich bei Weiterlesen: Unerwarteter Preisdruck in der Grillsaison …
wildschwein
In Ungarn ist erstmals die Afrikanische Schweinepest (ASP) bei einem verendeten Wildschwein festgestellt worden. Rund um dem Fundort ca. 80 km nordöstlich von Budapest wurden umgehend Sperr- und Beobachtungszonen eingerichtet. Noch ist unbekannt, wie die Einschleppung erfolgte. Die internationale Weiterlesen: ASP: Ungarn befürchtet herbe Verluste …
Die Kastenstandhaltung von Sauen im Deckzentrum soll künftig neu gestaltet werden. Es wird mehr Freilauf für die Tiere gefordert. Dirk Nienhaus hat hierzu bereits Erfahrungen gesammelt. Weiterlesen: Freilauf für Sauen am 1. Mai (Video) …

Bleiben Sie auf dem Laufenden

SUS per WhatsApp

Neuer Service: Die wichtigsten News senden wir zeitnah aufs Smartphone.

Jetzt kostenlos anmelden!

Do-it-yourself-Tipp

stallkonzept

Halterung für Farbstifte Aus Resten eines KG-Rohres hat Thomas Fink aus Oberhaid eine Halterung für Farbstifte und -sprays gebaut. Du hast auch einen cleveren Tipp auf Lager? Dann schicke ein Foto an SUS. Wir freuen uns!

Weiterer Do-it-yourself-Tipp
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote